Ferien im Blaubeerhaus …


oder fast: Strom und fließend Wasser gibt es, im Gegensatz zum Blaubeerhaus, im Haus „Scherbensand.“ Telefon und WLAN gibt es meistens auch.

Ab Oktober 2018 wird das Haus, in dem so viele Geschichten entstanden sind, leer stehen, denn seine bisherigen Bewohner treiben sich bei den Lemuren auf Madagaskar herum.



Wer möchte, darf das alte Haus bewohnen, in den Wäldern der Umgebung die Seeadler oder die Buschwindröschen bewundern, Rapsfelder und Kraniche photographieren, mit dem Rad zum Achterwasser hinunterfahren, um dort zu schwimmen oder im Winter übers Eis zur Insel Usedom wandern.

Im Frühling kann man sich zwischen den Blüten im Obstgarten verstecken, später warten dort Kirschen, Beeren, Pflaumen, Äpfel, Quitten und Birnen auf fleißige Pflücker, auch Esskastanien und Walnüsse fehlen nicht, denn wir haben fleißig Jahre lang Bäume gepflanzt, die das CO2 auffressen ...

Auf dem alten Wrack kann man über das hohe Gras bis in ausgedachte Länder segeln, zwischen den Pflaumenbäumen über eine Seilstrecke klettern oder Singvogelnester in den hundert Heckenrosenbüschen finden, im Spielehaus auf Stelzen Sandkuchen zubereiten oder über die Gartenmauer balancieren, in der lauter Küchenkräuter wachsen ...

Wenn es ab Herbst kalt wird, setzt man sich vor den Ofen in der Küche, und liest sich gegenseitig vor, Bücher und Brettspiele bietet das Haus genug, falls man einmal keines im Gepäck hat.

Oder man sucht sich eine der Innenschaukeln oder tobt am Klettergerüst, rutscht die breite Innentreppe hinunter oder legt auf dem Wohnzimmerfußboden ein 2.000 Teile Puzzle aus.

Man kann sich aber auch in eines der vier Schlafzimmer mit oder ohne Dachschräge legen und einfach in einen tiefen, traumlosen Winterschlaf fallen.

Für einen Unkostenbeitrag von 200 Euro pro Woche zuzüglich 50 Euro Endreinigung (unsere wundervolle Hauspflegerin muss auch leben) gehört das Haus Scherbensand Euch.
Es gibt keinen getrimmten Rasen, es ist möglich, dass Ihr einer Spinne begegnet, und es ist kein offizielles Ferienhaus. Ihr betretet es also auf eigene Gefahr: Auf ins Abenteuer!


Bitte meldet Euch bei Interesse - mit einem Photo von euch - bei Ralph per E-Mail.


Nochmal für alle, die es genau wissen wollen:

Es gibt in Scherbensand ...

Im Erdgeschoss:
* Wohnküche mit Kaminofen, Gasherd, Elektroofen, Kühlschrank, Gefriertruhe (falls es einem im Ofen zu warm geworden ist), Vorratsraum
* Wohnzimmer mit Hängesessel und Schaukel, eine Empore zum Entspannen oder schlafen
* Flur mit Spieltreppe und Klettergerüst
* Bad mit Badewanne,
* kleines Schlafzimmer mit breitem Hochbett

Im 1. Stock:
Alle Zimmer mit Dachschrägen unter Reet, teilweise mit Gauben.

Schlafräume:
* Ein kleines Schlafzimmer mit Kinderbett und Doppelbett
* Ein Kinderzimmer mit Bett
* Ein Schlafzimmer mit Doppelbett
* Ein großes mit Sonnenuntergang und zwei Kinderbetten

Weitere Räume:
* Kleines Arbeitszimmer mit Blick aufs Achterwasser und die Insel Usedom
* Spielflur mit einer Kommode voller Verkleidungskram, Holzpuppenhaus usw.
* Badezimmer (Dusche und WC)

Garten:
* Stellplätze für 1-2 Autos
* Der gesamte Gartenbereich ist viele hundert qm groß
* Gepflasterte Terrasse mit Essplatz und im Sommer jede Menge kostenfreien Mücken
* Spielhaus, Sandkasten, Netzschaukel, Mini-Wippe
* Kletterbäume, Kletterbäume, Kletterbäume
* Ein Schuppen mit Brennholz
* Dahinter der große Obstgarten, die wilde Versteckwiese und noch mehr Kletterbäume.
* Großes Trampolin

Die Lage:
Scherbensand liegt in Bauer-Wehrland am Achterwasser zwischen Wolgast und Anklam.

Umgebung:
* Nächste Badestelle: 10 Minuten mit dem Fahrrad oder 20 Minuten zu Fuß
* Nächster Strand: Lubmin 30 Minuten mit dem Auto
* Nächster Inselstrand: Zinnowitz oder Karlshagen, je nach Brückensperrzeit und Verkehr ca. 40 Minuten
* Nächster Seeadlerhorst 15 Minuten zu Fuß
* Nächster Spazierweg: Vor der Haustür
* Nächstes Reh, nächster Fuchs, nächstes Wildschwein, nächste Eule: Vor dem Fenster
* Nächste Kirche: 10 Minuten zu Fuß, die Allee entlang, alt und urig, Schau- und Hörplatz schöner Konzerte
* Nächster Fernseher: sehr weit weg
* Nächste Einkaufsmöglichkeit: Lassan, 12 Minuten Autofahrt.
* Nächste Tankstelle und mehr Einkaufmöglichkeiten: Wolgast, mit dem Auto 25 Minuten
* Ausflugziele: Insel Usedom auch ab Hohendorf mit der UBB, Greifswald mit Bodden, Stralsund, Wanderungen auf den Spuren vieler Buchhelden und –innen möglich ...
* Nächster Regionalbahnhof: Hohendorf, 15 Minuten mit dem Auto, 30 Minuten mit dem Fahrrad
* Nächster IC/ICE-Bahnhof, Anklam, 30 Minuten mit dem Auto

Ausstattung:
Strom, Wasser (auch warm) und meistens auch WLAN und Telefon.

Interesse? Dann meldet euch - mit einem Photo von euch - bei Ralph per E-Mail.

 

Flug über Scherbensand

music by rose-wilson.de